SUV rast durch die Krumme Stra├če.

­čś▒ Skandal: Stadtrat entfernt Verkehrsberuhigung wegen nur eines Autofahrers.

Wieder ohne Ank├╝ndigung oder Absprache mit den Menschen im Kiez: der gr├╝ne Stadtrat Schruoffeneger beendet die Verkehrsberuhigung am Karl-August-Platz, weil ein einziger Autoterrorist das will.

Viele im Karl-August-Kiez haben es bereits mitbekommen: der Bezirksstadtrat der Gr├╝nen, Oliver Schuoffenegger, hat die von der alten Kiezinitiative erk├Ąmpfte Verkehrsberuhigung aufgehoben.

Vor einigen Tagen bereits wurden die Sperren entfernt und die Verkehrszeichen abgebaut: die beiden Sackgassen der Krumme Stra├če zwischen Pestalozzi- und Goethestra├če sind aufgehoben worden. Wie bei Schruofeneger ├╝blich, wird die Bev├Âlkerung nicht informiert, geschweige denn die Eltern gewarnt, dass f├╝r ihre Kinder eine neue Gefahr entsteht. Auch die Kiez-Initiative wurde nicht informiert.

Sein B├╝ro hat erst auf Anfrage mitgeteilt, dass die Aufhebung auf die blo├če Einreichung einer Anwohnerklage zur├╝ckgeht, die das Bezirksamt nicht verlieren wolle. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: obwohl Tausende Menschen im Kiez eine Verkehrsberuhigung wollen, macht ein gr├╝ner Stadtrat einen Kniefall vor einer einzigen Autofahrer-Klage. Wie feige und ungr├╝n ist das denn? Das ist auch wider den Koalitionsvertrag in Bund und Land zur Verkehrswende.

Jetzt ist es wieder an der Zeit, sich verkehrspolitisch zu engagieren. Insbesondere die Anwohnenden der Krumme Stra├če sind nicht begeistert, weil der Autol├Ąrm zur├╝ckgekehrt ist. Die Sackgassen hatten auch die Durchschnittsgeschwindigkeit insbesondere auf der Krumme Stra├če gesenkt; nicht viel aber immerhin. Beim n├Ąchsten Treffen der demokratischen Kiez-Initiative werden wir ├╝ber das Thema nat├╝rlich diskutieren. Alle sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen!

Am 1. Mai 2021 wurde die Verbindung zwischen Karl-August-Platz und dem Gehweg der Krumme Stra├če auf Anregung der damaligen Kiez-Initiative hergestellt und mit dem Kunstprojekt der Hochbeetb├Ąnke begleitet. Es war der ÔÇ×Pocket PlaceÔÇť geboren, der den gesamten hei├čen Sommer von Menschen aus dem Kiez und der ganzen Stadt dankend angenommen und vielf├Ąltig genutzt wurde. Menschen, die sich sonst nie kennengelernt h├Ątten, kamen miteinander ins Gespr├Ąch, diskutierten und genossen gemeinsam ein Sp├Ąti-Bierchen.

One thought on “­čś▒ Skandal: Stadtrat entfernt Verkehrsberuhigung wegen nur eines Autofahrers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert