🎗 Tag des Ehrenamtes in Charlottenburg

Die Polizei ist am Tag des Ehrenamtes in der Wilmersdorfer Straße gleich mit vier Fahrzeugen dabei. Was die Polizei mit Ehrenamt zu tun hat? Warum die Autos am Stand stehen müssen? Keine Ahnung. Bürgernähe zu demonstrieren und im Gespräch miteinander zu bleiben, ist gut. Das Themenkonzept einer Veranstaltung wird dadurch jedoch verwässert.

Die Kiez-Initiative Klausenerplatz ist ohne Fahrzeuge ausgekommen; man hat sich einfach Stühle mitgebracht. Die Karl-August-Kiez-Initiativen hatten leider keinen Stand. Die „demokratische Initiative“ war leider nicht informiert – das wären wir gewesen. Die „lebenswert-Initiative“ kommuniziert gar nicht mehr, die wollen nur Spaß. Das wars dann auch schon mit Ehrenamt auf der Veranstaltung.

Die Parteien waren alle da. Ach, nur die Etablierten? Warum denn das? Waren andere Parteien nicht eingeladen? Nein, waren sie nicht. Aber das war bestimmt ein Versehen. Die Klimaliste Berlin will nächstes Mal aber mitmachen.

Unter dem Strich war die Veranstaltung Tag des Ehrenamtes in der Hauptstraße des Karl-August-Kiezes wohl am ehesten für den Standvermieter ein Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.